© 2010 - Jürgen Stahl

News & Aktuelles

Neues aus dem Kirchenbezirk und den Werken

Neues aus dem Kirchenbezirk und den Werken | Fischer, Alexander | 28.06.2021

Friede

Liebe LeserInnen,
seit Februar bin ich die neue Pfarrerin der Evangelischen Kirchengemeinde
in Kleingartach. Neulich habe ich einen „Hoffnungsstein“
mitgenommen. Auf ihm steht auf gelbem Untergrund
FRIEDE. Er liegt nun auf meinem Schreibtisch und erinnert
mich an die Segensworte „Der HERR hebe sein Angesicht über
dich und gebe dir Frieden.“ Gott bleibt bei mir und begleitet mich
mit freundlichen Augen. Zugleich ist er ein schönes Symbol: Den
Frieden muss ich immer wieder in die Hand nehmen. Friede wird
nur, wo ich mich selbst für ein friedliches Miteinander einsetze
und auf andere Menschen mit einer friedfertigen Haltung zugehe.
Das heißt nicht, überall klein beizugeben, sondern vielmehr offen
mit den Bedürfnissen umzugehen – denen der anderen ebenso wie
den meinen.
Aber oft braucht es diese friedfertige Haltung auch mir selbst
gegenüber, wenn ich mal wieder unzufrieden mit meiner eigenen
Leistung(sfähigkeit) bin oder ratlos vor einer Entscheidung
zwischen zwei gut begründbaren Alternativen stehe (wie das vor
allem in der Pandemie besonders häufig der Fall ist). Friede, den
schenkt uns Gott auch über schwierige Entscheidungen. Das lässt
mich aufatmen.
FRIEDE, den wünscht Ihnen
Ihre Pfarrerin Christina Beck